Mittelfeldduell statt Titeljagd

Mittelfeldduell statt Titeljagd

Willkommen zurück in der Rothenbach-Halle.

Unser heutiger Gast sind die Rhein-Neckar Löwen zum Mittelfeldduell statt Titeljagd. Man momentan die Rhein-Neckar Löwen fast als Leidensgenossen bezeichnen, da beide Teams bisher in der laufenden Saison deutlich unter ihren Erwartungen gespielt haben. Statt an der Tabellenspitze um die europäischen Plätze zu kämpfen, hat man sich nur im Mittelfeld etabliert und einige Pflicht-Punkte liegengelassen.

In den sozialen Medien wird sich bereits ordentlich darüber lustig gemacht und den Teams wurde ein „Tinder-Match“ angedichtet. Zugegeben muss man selbst als leidgeprüfter Fan darüber schmunzeln. Umso spannender ist es natürlich welches Team sich beim direkten Duell durchsetzen wird.

Heinevetter hält und hält und hält

Nach unserer saftigen Heimschlappe gegen GWD Minden folgte die Entschädigung mit einem Heimsieg gegen Stuttgart, bei dem Torhüter Silvio Heinevetter eine unglaublich starke Leistung zeigte. Wir bedauern nach wie vor, dass sein Vertrag nicht verlängert wurde. Auch bei Facebook konnte man bei den Fans erneut Unverständnis über diese Entscheidung lesen.

Für die Löwen gab es zuletzt eine 30:33 Heimniederlage gegen den amtierenden DHB-Pokal-Sieger Lemgo, anschließend holte man sich eine Fünf-Tore-Packung bei den verletzungsgeplagten Flensburgern ab und rundete das Ganze mit einem Heimsieg gegen GWD Minden ab. Unser Spiel in Leipzig haben wir noch nicht berücksichtigt. 

Riesiges Verletzungspech für “unseren” Apfel

Bei den Rhein-Neckar Löwen denken wir auch immer gerne an unseren ehemaligen Torhüter und Spaßvogel Mikael „Apfel“ Appelgren. Leider wird er nicht zum Einsatz kommen, da er unglaubliches Verletzungspech hatte und bereits in der vergangenen Saison mehrere Operationen an Schulter, Knie und Finger über sich ergehen lassen musste.

Wir wünschen ihm selbstverständlich eine vollständige Genesung und eine schnelle Rückkehr zwischen die Pfosten. Solange stehen mit Nikolas Katsigiannis und Andreas Palicka zwei bockstarke Torhüter auf dem Feld und dahinter lauert schon U19-Nationalspieler David Späth, der vorzeitig seinen Vertrag verlängert hat. Andreas Palicka hingegen wird nach der Saison nach Paris wechseln. In diesem Zuge natürlich auch beste Wünsche an David Späth. Wir wünschen ihm das er seinen Kreuzbandriss auskuriert und danach weiterhin seine Leistung für die Rhein-Neckar Löwen bringt!

Mittelfeldduell statt Titeljagd 1

Corona und kein Ende

Leider müssen wir auch das leidige Thema Corona weiter ertragen. Die Infektionszahlen und Hospitalisierungsraten in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache. Der Handball-Verband Sachsen hat bereits den Spielbetrieb im Amateurbereich eingestellt und der SC DHfK Leipzig darf die kommenden Wochen nach dem Spiel gegen Melsungen kein Publikum mehr empfangen.

Auch die Spielabsagen und -verschiebungen aufgrund von Corona-Infektionen innerhalb der Teams in der 1. und 2. Bundesliga nehmen zu. Es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit bis auch in Hessen die Reißleine gezogen wird und Geisterspiele stattfinden. Das finden wir persönlich zwar sehr bedauerlich aber haben natürlich absolutes Verständnis für solche Entscheidungen und hoffen auf eine schnelle Besserung der Lage.

Aber nun setzen wir den Fokus wieder auf das heutige Spiel mit Spannungsgarantie! 

Eure MT-Trommler

Trommler-Inside

Die geplante Auswärtsfahrt zum Derby nach Wetzlar ist bereits ausgebucht. Sofern sich aufgrund der Pandemie etwas ändert, werden wir es zeitnah kommunizieren.

Weitere Fahrten sind vorerst nicht geplant. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.