Heimsieg gegen Wanfried (MT2)

MT Melsungen 2 vs. VfL Wanfried - 24:22 (10:10)

War das die Meisterschaft?

Parallel zur Heimniederlage des härtesten Verfolgers Hersfeld bezwang die MT Melsungen 2 den VfL Wanfried mit 24:22 (10:10) und baute ihren Vorsprung damit auf drei Punkte aus. Dabei hatten die vor der Serie ebenfalls zu den Aufstiegsanwärtern gerechneten Gäste durchaus die Chance, Zählbares aus der Stadtsporthalle mitzunehmen.

Drei Minuten gespielt, drei Fehler des Gegners provoziert, drei Tore gemacht. Es sah viel danach aus, als sollte der Tabellenführer diesmal von Beginn an nichts anbrenne  lassen. Aber so schnell sich die MT diesen Vorteil erspielt hatte, so schnell verspielte sie ihn auch wieder. Da konnte Max Pregler noch so dynamisch durch die Wanfrieder Deckung marschieren, allein konnte er es auch nicht richten. Von seinen Nebenleuten kam zu wenig, so dass es nicht nur ausgeglichen blieb, sondern die Gäste nach 20 Minuten durch Milos Milosavljevics zweiten Treffer in Folge mit 7:6 in Führung gingen.

Spielbericht, Spielverlauf, Statistik:

MT Melsungen: MT2 macht großen Schritt in Richtung Meisterschaft

SiS-Handball.de: MT Melsungen 2 vs. VfL Wanfried

Statistik:

Torhüter:
Fabian Meyfarth (11 Paraden, 12 Gegentore), Lukas Frohmüller (4 P. / 8 G.)

Feldspieler:
Luca Hagemann, Igor Schuldes 2, Vlad Avram 3, Alexander Bärthel 2, Christian Damm 3, Max Pregler 9/3, Sebastian Bruns, Eugen Gisbrecht 1, Phillip Hartung, Lukas Dexling, Christopher Barth, Jona Gruber 4.

Die Bildergalerie:

MT Melsungen 2 vs. VfL Wanfried (03.03.2018)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.