Revanche gegen die Gallier

Bericht Hallenmagazin "Kurz vor Anpfiff" gegen die Gallier aus Balingen

Trommler
Foto: Alibek Käsler

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu

Und wiedermal ist es Zeit einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen. Anfang des Jahres 2019 dachte wohl keiner, dass am Ende der Saison 2018 / 2019 noch der 5.Platz rausspringt. Angesichts der Verletztenmisere glich dies einer Mammutaufgabe, die die Mannschaft aber als Kollektiv geschafft hat. Natürlich waren die Hoffnungen groß, dass sich dies mit den Verstärkungen zur neuen Saison noch steigern lässt.

Auswärtsfahrten

Aber gleich zu Anfang kam die launische Diva MT Melsungen wieder zum Vorschein. Einen holprigen Start ist man ja mittlerweile gewöhnt, nur dachte man, dass dies mit den Neuzugängen auch besser wird. Dabei meinte es der Spielplan eigentlich ganz gut mit uns. Flensburg als Auftaktgegner und das vor eigenem Publikum, da sollte doch was gehen, zumal die Flensburger traditionell am Saisonanfang nicht eingespielt sind und diese Saison einige Abgänge kompensieren mussten. Leider setzte es trotzdem eine Niederlage, damit konnte man aber noch leben. Schwerwiegender waren die Auftritte beim Bergischen HC und vor allem bei den Galliern in Balingen. Verlieren kann man ja, aber das Spielen einstellen geht gar nicht. Das schrie förmlich nach einer Revanche.

Die plötzliche Leistungsexplosion in den folgenden Spielen gegen die bis dahin ungeschlagenen Magdeburger und Hannoveraner lässt sich nicht nachvollziehen. Dazwischen bescherten wir auch noch den Rhein-Neckar Löwen eine Niederlage. Damit waren die Leistungsschwankungen aber nicht vorbei, gerade Auswärts gab es schwache Auftritte.

Revanche gegen die Gallier

Als positives Highlight dieses Jahr ist sicherlich aus Fan Sicht die EHF-Pokal Reise nach Athen zu sehen. Auch wenn spielerisch hier auch nicht viel Glanz zu sehen war -es geht aber weiter in der Gruppenphase. Danach kam dann das packende DHB Pokalspiel. Wieder nichts für schwache Nerven – aber wir fahren nach Hamburg. Das nächste Jahr hält also eine Vielzahl von Highlights parat. Lissabon, Silkeborg, Opolen, Hamburg – liest sich schon mal nicht schlecht. Die MT hat damit die bisher einmalige Chance auf drei Hochzeiten um Titel zu spielen.

Wenn man sich zur Weihnachtssaison was wünschen darf und das Wünschen vielleicht auch hilft: Wir als Fans wünschen uns ein Team auf der Platte, dass um jeden Zentimeter kämpft und das das über lange Jahre propagierte Motto #60MinutenVollgas in die Tat umgesetzt wird.

Vielleicht hilft ja auch ein Zitat von Muhammad Ali:

„Champions werden nicht in Trainingshallen gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen: ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen die Fähigkeiten und den Willen. Aber der Siegeswille muss stärker sein als die Fähigkeiten.“

In diesem Sinne hoffen wir heute auf einen erfolgreichen Heimspielabschluss und wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2020 – mit hoffentlich noch vielen positiven Highlights für Mannschaft und Fans!

Revanche gegen die Gallier

Zum heutigen Heimspiel begrüßen wir Mannschaft und Fans des HBW Balingen. Die Balinger sind uns nur zu gut in Erinnerung. Brachten sie uns doch im Hinspiel eine vernichtend deutliche Niederlage bei. Das einzig Positive an dieser Niederlage war, dass ein mehr als überraschend souveräner Auftritt gegen den SC Magdeburg folgte. Aber nur zu gerne würden wir auf eine Niederlage heute gegen Balingen verzichten. Um die Revanche zu erreichen, wird aber eine deutliche Steigerung zu den letzten Spielen nötig sein. Vor allem muss wieder zusammen gespielt und gekämpft werden.
Also legt alles rein!

#gemeinsamfüralle #wirsindeinteam

Trommler inside

Gemeinsam mit den Bartenwetzern planen wir die Auswärtsfahrten. Die Rückrundentermine werden gerade finalisiert. Sobald wir genaue Informationen haben, findet ihr die geplanten Auswärtsfahrten auf unsere Homepage www.mt-trommler.de/auswaertsfahrten oder in der App. Wer Interesse an unseren Auswärtsfahrten hat und mitfahren möchte, kann sich bei uns am Fanclubstand an der Stehtribühne anmelden. Die Fahrten kosten alle 20€ für die Busfahrt zuzüglich der jeweiligen Eintrittskarte.

Zum Schluss wünschen wir allen…

Frohe Weihnachten

2 Kommentare

  1. Liebe Trommler,
    eine treffende Bilanz, der ich nur anerkennend hinzufügen möchte, dass ihr die Mannschaft auch auswärts bedingungslos u unterstützt!!! Diese Leidenschaft und Ausdauer habe ich als grosser Fan dieser packenden Sportart (vorübergehend) eingestellt, da ich keine Weiterentwicklung unter dem Arbeiter HG sehe. Eine Mannschaft mit diesen hochklassigen Spielern braucht einen ebensolchen Trainer wie Petko oder Alfred Gislason.
    Schöne Weihnachten und einen guten Start in ein gutes, vor allem gesundes neues Jahrzehnt.

    • Hallo Andreas,

      danke dir für deinen Kommentar.
      Ja wir unterstützen die Mannschaft so gut wie möglich und wo immer es geht, allerdings sind es ja nicht nur wir Trommler, sondern auch jede Menge anderer Fans die regelmäßig zu den Auswärtsspielen mitfahren.
      Aber wir können deine sichtweise verstehen und sind mit der zurückliegenden Entwicklung auch nicht glücklich!
      Schöne Weihnachten und einen gutes und vorallem gesundes Jahr 2020.

      Vielleicht sehen wir uns ja im neuen Jahrzehnt bei einer unserer Auswärtsfahrten 😉

      Viele Grüße
      Markus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.