Bundesligareserve mit erstem Oberliga-Sieg

MT Melsungen 2 vs. TSG Münster 37:21 (20:9)

Knoten vor heimischem Publikum geplatzt

Auswärtsfahrten

Nach drei Auftaktniederlagen – allesamt auswärts – war unsere Bundesliga-Reserve bei ihrem ersten Auftritt in der heimischen Stadtsporthalle hochmotiviert die ersten Ligapunkte zu erkämpfen. Zu Gast war die TSG Münster, die mit 2 Zählern auf dem Habenkonto anreiste.

dsc08142
Auf Fabian war Verlass

Gleich vom Start weg legte unsere Zweite ein gutes Tempo vor und ging mit 3:2 in der 7. Minute in Führung ehe Johannes Golla die 1. Zeitstrafe kassierte. Dem Spielfluss tat dies allerdings einen Abbruch und so stand es nach einer Viertelstunde 10:3 aus MT-Sicht und der TSG-Coach sah sich gezwungen die Auszeit zu nehmen. Nach der Unterbrechung konnte unser starker Torhüter Fabian Meyfarth sogar einen 7-Meter parieren, aber leider war der Nachwurf drin und somit kam der Gast auf seinen 4. Treffer.

Immer wieder scheiterte der Gegner an der Abwehr und unserem gut aufgelegten Schlussmann, der sogleich Fin Backs 2x auf Reisen schickte und dieser auf das 13:4 erhöhen konnte. Der Gegner nahm nach 20 Minuten bereits die 2. Auszeit. Anschließend legten Petr und Jan nach, sodass erstmal der Abstand im 2-stelligen Bereich war. Leider musste Johannes erneut eine Strafe absitzen, aber auch diese Unterzahlsituation konnte der Gast nicht entsprechend für sich nutzen. Es war dann auch Johannes, der das letzte Tor zum 20:9 in der ersten Halbzeit beisteuerte.

dsc07774
Für Johannes war in der 2. Halbzeit Feierabend

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff kam es zu einer kuriosen Szene. Nach einem Foul zeigte der Schiedsrichter Jan Grolla mit einem breiten Grinsen die rote Karte. Für die Mehrheit in der Halle war diese Bestrafung völlig übertrieben, aber natürlich mussten wir diese Entscheidung akzeptieren. Die Mannschaft reagierte prompt und nach einer weiteren Parade von Fabian netzte Dimitri mit hohem Tempo zum 21:10 in der 34. Minute ein. Wenig später ging Florian mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und musste behandelt werden. Glücklicherweise konnte er aber wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Dimitri, Petr und Merlin erhöhten auf 25:12 und leider wurde vom Schiedsrichter erneut mit der roten Karte gewedelt, denn Johannes fing sich die 3. Zeitstrafe ein. Dimitri zeigte wieder Nerven und verwandelte 2 Strafwürfe und einen von Maurice Paske sauber vorbereiteten Tempogegenstoß zum 28:13 (45. Minute). Merlin kam beim 29:14 noch mal mit einem blauen Auge davon, denn der frisch eingewechselte Mark warf das “teure” 30. Tor für die MT.

dsc09113
Freude vor Abpfiff

Münsters Trainer nahm die letzte Auszeit und versuchte seine Schützlinge für die Crunchtime zu motivieren. Aber unsere Jungs blieben bei ihrem Tempo und Cornelius, Eugen, Fin und Marius schraubten das Torekonto auf 36:17 hoch während Maurice seinen Kasten sauber hielt. Abwehrspezialist Matthias holte einen 7-Meter raus, den er selbst zum 37:19 verwandelte. Es folgten noch 2 gegnerische Tore aber letztendlich wurde ein mehr als verdienter 37:21-Sieg gefeiert.

Vielen Dank an das tolle Publikum
und die Jungs von der C- und der B-Jugend
für die lautstarke Unterstützung an den Trommeln!

Es war toll zu sehen wie befreit unsere Jungs gespielt haben. So wünschen wir das auch für den weiteren Saisonverlauf, allerdings wartet direkt im nächsten Spiel ein ganz dicker Brocken auf unser Team. Die SG Bruchköbel hat in der vergangenen Saison kräftig aufgetrumpft und nur denkbar knapp die Meisterschaft verfehlt, obwohl wir so nett waren den direkten Gegner Hanau um 2 Punkte zu erleichtern. In der Dreispitzhalle müssen sich unsere Jungs auf einen wahren Hexenkessel vorbereiten, den die Fans der SG Bruchköbel stehen wie eine Wand hinter ihrem Team.

Statistik

Torhüter:
Maurice Paske 4 Paraden, Fabian Meyfarth 14 Paraden

Feldspieler:
Matthias Kienast 1 (1), Johannes Golla 1, Petr Hruby 6, Marius Krug 2, Merlin Kothe 5, Dimitri Ignatow 9 (3), Cornelius Feuring 4, Florian Weiß 1, Eugen Gisbrecht 1, Fin Backs 4, Mark Petersen 1, Jan Grolla 2

Sünder:
Johannes Golla (3×2 Minuten), Merlin Kothe 1×2 Minuten , Jan Grolla (Disqualifikation)

 

MT Melsungen 2 vs. TSG Münster (09.10.2016)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*